Könnte die Bauchspeicheldrüse das Problem sein?

Die Produkte der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) erfüllen zwei wichtige Funktionen: Im exokrinen Teil werden Verdauungsenzyme gebildet, die im Dünndarm Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette in ihre Bestandteile zerlegen. Die Hormone Insulin und Glucagon, aus dem endokrinen Teil des Pankreas, steuern maßgeblich den Blutzuckerspiegel. Bildet die Bauchspeicheldrüse zu wenig Insulin, entwickeln betroffene Tiere einen Diabetes mellitus - eine häufige Erkrankung bei Hund, Katze und Frettchen. Erkrankte Tiere fallen dann auf, weil sie mehr trinken. Viel seltener wird zu viel Insulin gebildet, dann kommt es zu einer Unterzuckerung (Hypoglykämie). Auch der exokrine Teil kann Probleme verursachen. In diesem Fall werden Nährstoffe nicht aufgenommen und unverdaut ausgeschieden. Die Folge: Gesteigerter Appetit bei gleichzeitigem Gewichtsverlust. Ob eine Funktionsstörung des endokrinen oder exokrinen Pankreas vorliegt finden wir im Labor heraus.

Für Fragen rund um unsere Diagnostik sind wir gerne für Sie da. All unsere Untersuchungen finden Sie in unserem Analysenverzeichnis.

 

 

 

 

 

Diabetes bei Hund und Katze

Enormer Durst, häufiges Wasserlassen, Heißhungerattacken und trotzdem nimmt das Tier ab? Dahinter kann Diabetes stecken. Durch diese hormonell bedingte Stoffwechselstörung wird der über die Nahrung aufgenommene Zucker nicht in die Zellen transportiert, sondern bleibt im Blut und wird über den Urin ausgeschieden. Für eine Diagnose messen wir die Glukose- und Fructosaminspiegel im Blut und untersuchen den Urin des Patienten.

 
 

 

Pankreasunterfunktion

Wenn Verdauungsenzyme fehlen, werden die Nährstoffe im Futter nicht verwertet. Das zeigt sich in auffällig voluminösem Stuhl, Gewichtsverlust und gesteigertem Appetit. Ob die Enzyme tatsächlich fehlen, weisen wir mit dem TLI-Test nach. Im Falle einer Exokrinen Pankreasinsuffizienz (EPI) ist dieser Wert kaum bis nicht messbar. Da Vitamin B12 und Folsäure bei EPI häufig auch deutlich verändert sind, empfehlen wir diese Werte ebenfalls zu bestimmen. 

Zum Test

 
 

 

Gefährlicher Unterzucker

Das Insulinom ist ein hormonproduzierender Tumor der Bauchspeicheldrüse, der unabhängig vom Blutzuckerspiegel Insulin produziert. Erkrankte Tiere sind immer wieder unterzuckert und dadurch schwach, zittern und erleiden Anfälle. Betroffen sind Frettchen und ältere Hunde. Mit einer kombinierten Glucose- und Insulinbestimmung finden wir heraus, ob der Verdacht auf ein Insulinom begründet ist und ob weitere Maßnahmen, wie ein CT, in Betracht gezogen werden sollten.

Zum Test

 

 

 

Der Test,
den Sie suchen,
fehlt? 

 Schauen Sie in unserem Analysenverzeichnis 
 oder
sprechen Sie uns an.